Messbare Ergebnisse

Mit der Einführung der ISO Norm 12647 wurde 2001 der Grundstein für die einheitliche Produktion von Druckerzeugnissen im Offsetdruck gelegt.

 Dank der Definition von Zielwerten und Toleranzen war es erstmals möglich die Qualität einer Drucksache objektiv zu bewerten und eine einheitliche Fertigung an verschiedenen Produktionsstätten zu ermöglichen. Der Prozessstandard Offsetdruck ist heute aus dem Produktionsalltag nicht mehr wegzudenken. Messgeräte und Messmethoden sind  mittlerweile fest in den Workflow integriert. Abweichungen können so frühzeitig erkannt und korrigiert werden. Unterm Strich werden so bessere und gleichbleibend reproduzierbare Ergebnisse erzielt.